Die letzte Chance auf eine Weihnachtsgans

Knapp 240 Gänse wurden in diesem Jahr für das Weihnachtsfest auf dem Gänsehof Keitum geschlachtet. Ein paar sind noch übrig und können bis Heiligabend um 12 Uhr auf dem Hof in Keitum erworben werden, wie uns Kai Petersen, Inhaber des Gänsehofes im Syltfunk-Interview verriet. Die Schlachtung selbst hat am Freitag, 16. Dezember stattgefunden, nur so sei auch gewährleistet, dass die Weihnachtsgans bei den Kunden frisch auf den Tisch kommt, so Petersen weiter.

Mit dem Ausbruch der Vogelgrippe H5N8 in Nordfriesland galt auch für die Tiere von Kai Petersen die allgemeine Stallpflicht. Diese sei aber kein Problem gewesen, da die Vögel ohnehin über Nacht im Stall gehalten würden, um diese vor Füchsen zu schützen.