Die Deichträumer beim Friisk musiikweedstrid 2017

Noch bis zum 31. März können sich Sänger, Bands oder Chöre mit friesischen Liedern für den Friisk musiikweedstrid 2017 anmelden. Die Band „Die Deichträumer“ haben das bereits getan. Dabei ist Friesisch für gewöhnlich nicht die Sprache, in der sie die Texte ihrer Lieder verfassen. „Für gewöhlich singen wir auf Platt, Deutsch oder Englisch“, so Gitarrist Holger Carstensen im Syltfunk-Interview.

Erstmal wollten sie sich für den musiikweedstrid an die friesische Sprache heranwagen, obwohl sie selbst kein Friesisch sprechen. Bei der Übersetzung des selbst getexteten und komponierten Liedes, für das Einsingen und für erforderliche Korrekturen bei der Aussprache haben sich ehrenamtlich „Paten“ engagiert. Edith Dahl, Ose Boysen-Repenning und Nils Dahl hatten diese Aufgabe übernommen und dabei viel Spaß gehabt.

Ihren Musikstil nennt die Band „Friesen-Pop“, berichtete Holger Carstensen, und fügte augenzwinkernd hinzu: „Und weil es das noch gar nicht gibt, sind wir auch die beste Friesen-Pop-Band der Welt!“

Wer sich für den musiikweedstrid anmelden möchte, kann seine Lieder noch bis zum 31. März 2017  als Mp3 zusammen mit dem Text per Email an karnebogen@friesenrat.de einreichen. Die Preisverleihung findet im Herbst 2017 statt. Weitere Informationen unter www.friesenrat.de und telefonisch unter 0 46 71 / 6 02 41 51.