Bürgermeister in der Biike-Tonne

Das Atlantis-Projekt, eine in den 1970ern gerade noch abgewendete Bausünde, wäre etwa dreimal so groß geworden, wie das heutige Kurzentrum an der Westerländer Promenade. Während sich einige Sylter von diesem Bauprojekt persönliche Vorteile aus Grundstücks-Spekulationen erhofften, befürchteten andere den Untergang der Sylter Kultur und Identität. In seinem Roman „Zu nah am Wasser“ fängt der 1957 geborene Jörn Ingwersen die damalige Stimmung hervorragend ein und schafft ein – wenngleich überzeichnetes – Sittengemälde der damaligen Zustände auf der Insel. Syltfunk-Moderator Stefan Hartmann liest aus dem Finale des Romans, in dessen Folge der fiktive Inselbürgermeister Winter am Biiketag in einer brennenden Biike-Tonne aufgefunden wird.

Das Buch erschien 2005 im Aufbau Taschenbuchverlag, ist mittlerweile aber leider vergriffen.

Teil 1

Teil 2