Touristische Drehscheibe: Zentrale Lage macht Niebüll so attraktiv

Zu ihrem traditionellen Jahrestreffen lud die Stadtmarketing Niebüll GmbH am 22. Februar in den Niebüller Ratskeller ein. Zu Beginn der Sitzung blickte die Stadtmarketing GmbH auf das vergangene Jahr zurück. Ein wichtiges Thema sei das Verringern von Plastikmüll im Ort gewesen, wie uns Holger Heinke, Geschäftsführer der Stadtmarketing GmbH, im Syltfunk-Interview verriet. Eine Initiativgruppe habe auf das Thema aufmerksam gemacht und unter anderem Alternativen zum Plastik verschenkt: Kinder zum Beispiel erhielten Bambuszahnbürsten.

Am 19. März wird Niebüll bei dem jährlich stattfindenen „Frühjahrserwachen“ zur „Fairtrade-Town“ ausgezeichnet. Somit wird die Stadt dann offiziell die 16. in Schleswig-Holstein und auch die nördlichste Fairtrade-Town in der Bundesrepublik sein, die sich besonders für die nachhaltige Wirtschaft und fairen Handel in der Umgebung eingesetzt hat.

Niebüll bezeichne sich selbst als „touristische Drehscheibe“, da die Anbindungen zu den touristischen geprägten Orten in der Umgebung hervorragend sei, so Heinke weiter. Ob ein Tagesausflug auf die Insel Sylt, ins Nachbarland Dänemark, Flensburg oder Husum, die zentrale Lage der Stadt mache es Touristen einfach, beliebte Reiseziele schnellstmöglich zu erreichen. Dank eines vielfältigen Angebotes sei auch die Stadt selbst intzwischen ein beliebtes touristisches Ziel.

Mehr über die Stadt Niebüll und aktuelle Veranstaltungen sind auf der Seite www.niebuell.de zu finden.