Frisia gewinnt erstes Spiel der Rückrunde

Am Sonntag, 05. März spielte die erste Herrenmannschaft des SV Frisia 03 Risum-Lindholm zu Hause gegen den VfR Neumünster. In der ersten Halbzeit spielte Frisia defensiv gegen den Gegner und ergatterte nur selten den Ball. Ein Torwartfehler in der gegnerischen Hälfte verschaffte dem SV Frisia 03 nach einem Kopfball von Innenverteidiger Lasse Paulsen das erste Tor.

Der Gegner wurde wütender, ergatterte zumeist die Kugel und traf nach mehreren Torschussversuchen lediglich den Pfosten und auch die Torlatte. Mit dem Spielstand 1:0 ging es dann in die Pause. Die zweite Hälfte startete sowohl für Frisia, als auch für Neumünster offensiv. Der Gegner jedoch war häufiger im Ballbesitz und verschaffte sich in der frühen zweiten Hälfte den Ausgleich.

Ein klarer Verstoß passierte in der Nachspielzeit, nachdem Frisia das entscheidene Tor hätte schießen können. Ein Gegenspieler zog dem letzten Mann vor dem Tor während einer klaren Torchance am Trikot. Der Unparteiische entschied auf einen Elf-Meter und gab dem „Trikot-Zieher“ der Neumünsteraner eine gelbe Karte. In der letzten Spielsekunde verwandelte Leif Johannsen (Kapitän der Frisianer) den Elf-Meter und verschaffte der Mannschaft den ersten Heimsieg in der Rückrunde der Schleswig-Holstein-Liga. Olaf Petersen, Trainer der ersten Herrenmannschaft des SV Frisia 03 äußerte sich „Happy“ nach dem Sieg im Syltfunk-Interview.