Henner-Krogh-Preis 2017: Rockband „Punchorello“ im Interview

In gut zwei Wochen ist es soweit: Dann wird im Congress Centrum Sylt wieder der Henner-Krogh-Preis verliehen. Jedes Jahr vergibt die Henner-Krogh-Stiftung den Förderpreis an Sylter Musiker, die ihren Hauptwohnsitz auf der Insel haben.

Einer der Anwärter auf den diesjährigen Preis sind Punchorello. Björn Borgfeld, Ralf Momsen, Björn Rahe, Tilman Zips und Timo Feddersen kommen zwar vom Festland, dürfen am Samstag, den 25. März, aber trotzdem im CCS vor der Jury und dem großen Publikum auftreten und ihr Bestes geben. Getreu dem Motto „Dabei sein ist alles!“ wollen Punchorello die Preisverleihung aufmischen. Der Sieg sei am Ende Nebensache, so die selbsternannte „ausgewachsene 5-Mann-Rockband“. Punchorellos Repertoire ergibt sich ausschließlich aus Cover-Versionen von Klassikern ihres Genres. Auftreten werden sie mit dem Folsom Prison Blues von Johnny Cash, dem Song ‚Rusted From The Rain‘ von Billy Talent und mit ‚Mit Pfefferminz Bin Ich Dein Prinz‘ von Marius Müller-Westernhagen.