Amtsauschuss im Kamp Hüs: Schiedperson gewählt

Am 14. März trafen sich die Gemeindes des Amt Landschaft Sylt zum Amtausschuss im Kamp Hüs. Der öffentliche Teil umfasste sechs Tagesordnungspunkte und war schon nach weniger als einer halben Stunde beendet. 

Bevor der Ausschuss in nicht öffentlicher Sitzung eine neue stellvertretende Schiedperson wählte, stellten sich beide Kandidaten kurz vor. Einstimmig gewählt wurde Werner R. Brinckmann aus List. Der gelernte Kaufmann hat lange als Verwaltungsbeamter in List und Westerland gearbeitet und war lange Zeit für die Truppenverwaltung zuständig. Amtsvorsteher Speth freute sich, dass sich zwei Menschen für dieses wichtige Amt zur Wahl stellten.

Der Ausschuss beschloss den neuen Haushaltsplan für 2017. Die wichtigsten Eckpunkte sind 1,8 Mio. € Verwaltungsaufwand und ein Vermögen von 600.000€. Es wird mit einer Rücklagenentnahme von 563.300€ gerechnet. Der Jahresabschluss 2016 liegt noch nicht vor, aber es sehe danach aus, das weniger aus den Rücklagen entnommen werden musste als geplant.

Die im Haushaltsplan vorgesehenen 100.000€ für dem Katastrophenschutz wurden mit einem Sperrvermerkt versehen, das Amt will das Geld erst freigeben, wenn konkrete Rechnungen vorliegen.

Die neue Parkgebührenordnung für Hörnum stellte Amtsvorsteher Rolf Speth den Ausschussmitgliedern lediglich zur Kenntnisnahme vor.

Nachdem der Bürgermeister der Gemeinde Sylt Nikolas Häckel angekündigt hat von seinem Posten als leitender Beamter der Amtsverwaltung zurückzutreten gebe es laut Amtsvorsteher Speth nun zwei Bewerber. Die wolle der Amtsauschuss im April einladen und sich dann für einen der Bewerber entscheiden.