Henner-Krogh-Preis 2017: Sänger „Ohrwurmuth“ im Interview

In gut zwei Wochen ist es soweit: Dann wird im Congress Centrum Sylt wieder der Henner-Krogh-Preis verliehen. Jedes Jahr vergibt die Henner-Krogh-Stiftung den Förderpreis an Sylter Musiker, die ihren Hauptwohnsitz auf der Insel haben.

Der 28 Jährige Christopher Wormuth 28 ist als „Ohrwurmuth“ das erste Mal dabei. Er tritt gleich mit drei Eigenkompositionen an: „Die Ungewissheit“, „Insel aus Sand“ und das instrumental Stück „Klassikstube“. Mit Piano und Gesagt bewirbt er sich auch auf den Reinhard Mey Sonderpreis.