Gnadenfrist: DVB-T noch bis 2018 auf Sylt empfangbar

Seit dem 29. März ist der Fernsehempfang über DVB-T in großen Teilen Deutschlands nicht mehr möglich, nur in einigen Teilen Norddeutschlands wurde noch nicht auf den neuen Standart DVB-T2 HD umgerüstet, unter andrem aus Sylt. Veit Olischläger von der Projektgruppe DVB-T2 HD Deutschland erzählte im Syltfunk-Interview, dass das auch noch bis mindestens Herbst 2018 dauert. Menschen aus Hamburg können also ganz entspannt ihre alten Geräte in die Sylter Ferienwohnung stellen. Allerdings bleibt es auch weiterhin dabei, dass Privatsender auf Sylt nicht über DVB-T zu sehen sind, nur das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist empfangbar. Wer nun unbedingt schon DVB-T2 HD sehen möchte, der sollte günstig Wohnen und eine Antenne auf dem Dach haben, mit etwas Glück, empfängt man so nämlich das Signal des Flensbuger Funkturmes.