Bringt der Bürgerentscheid die Geburtshilfe zurück nach Niebüll?

Beim Bürgerentscheid „Weiterentwicklung der Klinikum Nordfriesland gGmbH“ hat sich mit 87,4% der Bürger eine deutliche Mehrheit für das Konzept des Kreises für Standorte in Niebüll, Husum, Tönning und auf Föhr ausgesprochen. Für den Geschäftsführer der Klinikum Nordfriesland gGmbH Christian von der Becke ist das eine Bestätigung für sich und seine Mitarbeiter. Er kann nun beginnen einen Plan für die nächsten drei Jahre und für die eingeplanten 50 Millionen Euro zu machen. Mit dieser Planungssicherheit kann er sich auch vorstellen, dass es in Niebüll wieder eine Geburtshilfestation gibt. Im Syltfunk-Interview erklärte er, dass er die Klinik mit den Geldern attraktiv genug aufstellen könne um das nötige Fachpersonal werben zu können. Daran sei der Fortbestand der Station im vergangenen Jahr gescheitert.
Auch für die übrigen Standorte Klinikum Nordfriesland gGmbH bedeute der Bürgerentscheid, dass die medizinische Versorgung in Zukunft gewährleistet bleibt und verbessert werden kann.