Vom Bundestag zum Landtag: Ingbert Liebing im Interview

Am 07. Mai wurde in Schleswig-Holstein gewählt. Einen klaren Sieg konnte hierbei die CDU mit 35 Prozent der Wählerstimmen verzeichnen. Im Wahlkreis 1 Nordfriesland-Nord stimmten die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Erststimme mit 45,3 Prozent für die CDU: Ingbert Liebing zieht somit als Direktkandidat in den Landtag ein. Er habe sich riesig über das Ergebnis gefreut und dankte im Syltfunk-Interview allen Bürgerinnen und Bürger, die dazu beigetragen haben.

Liebing bereuhe den Schritt nicht, als Kandidat zum Ministerpräsiden für Schleswig-Holstein zurückgetreten zu sein, im Gegenteil, er freue sich, dass die CDU nun mit dem Newcomer Kandidaten Daniel Günther in den Landtag in Kiel einziehen. Seine gesammelten Erfahrungen als Mitglied des Bundestages nehme Liebing zukünftig in den Landtag nach Kiel und kann näher am Geschehen dran sein und sich mit nordfriesischen Themen beschäftigen.