30 Mio. Euro für Kliniken in Nordfriesland

In der Fragestellung um den Erhalt der Grundversorgung Kliniken Nordfriesland, ist in den vergangenen Wochen immer von einem Minimalbetrag von 30 Millionen Euro die Rede.

Diese Summe soll, so der Stimmungsentwurf des Kreises, vom Land zur Verfügung gestellt werden, um Klinikstandorte und Grundversorgung zu sichern. Seit dem Wahlsonntag liegt nun auch das Ergebnis zum Bürgerentscheid vor. Eine große Mehrheit entschied dabei im Sinne des Kreises.

Ob die in Aussicht gestellten Mittel nun tatsächlich fließen werden und wofür sie eingesetzt werden sollen, erläutert Staatsekretärin Anette Langner im Syltfunk-Interview.