Vortrag von Sandra Espig im Sylter Heimatmuseum

Am 12. Mai hält die seit elf Jahren im Kunsthandel tätige Sandra Espig einen Vortrag im Sylter Heimatmuseum. Sie hat sich in den letzten Jahren mit skandinavischer Kunst beschäftigt. Einen Lehrauftrag an der Universität Greifswald über Dänische Malerei im 19. Jahrhundert hatte sie bereits, wie sie uns im Syltfunk-Interview verriet.

Der Vortrag am 12. Mai thematisiert die Verbindungen, die Christoffer Wilhelm Eckersberg während seiner Zeit bei dem aus Bremen stammenden Verleger und Kupferstecher Gerhard Ludvig Lahde knüpfte. Diese Freundschaften waren für das Vorankommen des Künstlers von großer Bedeutung, der 1803 nach Kopenhagen zum studieren reiste und sich im Kunstbetrieb behauptete.

Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr im Sylter Heimatmuseum. Interessierte zahlen zehn Euro Eintritt.