Syltfunk – Söl´ring Radio

Zwischen Tanz und Körperkunst – Das Verdensballett 2017

Am Donnerstag, 13. Juli hat sich der Garten des Benen-Diken-Hofes zur großen Ballettbühne verwandelt. Seit 2008 begeistert das Verdensballett, bestehend aus prominenten Solo-Tänzern des Royal Ballet of London und renommierten dänischen Opernsängern, sein Publikum in Dänemark und nun auch schon zum zweiten mal auf Sylt.

Das Besondere: Die Tanzaufführungen fanden unter freiem Himmel statt. Die Landschaft bildet dabei eine atemberaubende Kulisse. So zeigte sich an diesem Abend schnell, dass der Benen-Diken-Hof die perfekte Location für diese Veranstaltung ist.

Im Gepäck hatten die Macher des Verdensballetts ein bunt gemischtes Repertoire: Aufgeführt wurden sowohl klassiches, als auch zeitgenössisches Ballett sowie Szenen und Arien aus bekannten Opern und berührende Violinstücke.

Syltfunk-Moderator Steve Carstensen hat sich die Vorstellungen im Garten des Benen-Diken-Hofes angeschaut. Mitgetanzt hat er dann aber nicht, dies hat er lieber den Profis überlassen.

Jon Hardon-Hansen (dänische Minderheit) im Interview

Jacob Nielsen (Geschäftsführer Verdensballett) im Interview

Claas-Erik Johannsen (Benen-Diken-Hof Keitum) im Interview

Birgit Friese (Kampen) im Interview

Ulrike Schmidt (Bundesjugendballett) im Interview

Jens-Christian Wandt (Opernsänger und Organisator Verdensballett) im Interview