Nordseeklinik plant Erweiterung des Reha-Bereiches

Im Bauausschuss der Gemeinde Sylt wurde am 14. November über die Baupläne der Asklepios Nordseeklinik auf Sylt beraten. Der Asklepios-Konzern berichtete am selben Tag zuvor über sein zehn Millionen Euro Projekt, zwei neue Gebäude auf dem Gelände zu errichten. Es sollen Wohngebäude und ReHa-Unterkünfte gebaut werden. Um zu verhindern, dass der überwiegend touristisch genutzte Selbstzahlerbereich der Reha-Abteilung zu Lasten der Grund- und Regelversorgung Überhand nehme, wurde im B-Plan des Klinik-Grundstücks die Zahl der Reha-Betten auf 300 begrenzt, berichtete Nicolas Häckel, Bürgermeister der Gemeinde Sylt, im Syltfunk-Interview.